Get Adobe Flash player
Facebook

Liebe Fußballfreunde,

hier findet Ihr die letzten Ausgaben der digitalen Vereinszeitung „KICK“ jeweils als PDF.

Viel Spaß beim Lesen.

 

KICK – Ausgabe September 2010

KICK – Ausgabe April 2016

KICK – Ausgabe September 2016

KICK – Ausgabe Dezember 2016

KICK – Ausgabe Juli 2017

KICK – Ausgabe Januar 2018

KICK – Ausgabe Juli 2018

KICK – Ausgabe Dezember 2018

KICK – Ausgabe April 2019

KICK – Ausgabe Juli 2019

KICK – Ausgabe Dezember 2019

KICK – Ausgabe April 2020

 

Ostern 2020:

Herzlichen Dank für die vielen Spenden für die Münchner Tafeln e.V.!

Die Herrenmannschaften des TSV hatten zu einer Spendenaktion für die Münchner Tafeln e.V. aufgerufen, das Ergebnis war beeindruckend!

Die Zwangspause ohne Fußball nutzten die Spieler der Herrenmannschaft des TSV Hohenbrunn auf besondere Weise. Sie verabredeten sich zu einer Lebensmittel-Spendenaktion für die Münchner Tafel e.V., die derzeit als einzige im Umkreis arme und bedürftige Menschen versorgt.

Anton Wunder knüpfte den ersten Kontakt zu der Organisation und dann wurde die Aktion von ihm, Christoph Schulz und Tim Kussmaul in einer Videokonferenz vorbereitet. Auch der TSV-Vorstand war von dem Vorhaben sofort begeistert. Und dass es sich letztendlich mehr als gelohnt hat, war auch Spendenaufrufen in SZ und MM zu verdanken.

Schließlich meldeten sich 62 Spender aus Hohenbrunn und Riemerling, die dann am Karfreitag die Lebensmittel zum Abholen bereitstellten. Mit dabei war auch der Trainer der 1. Mannschaft, Sebastian Heidrich und Felix Kratzer. Und das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Ein großer Transporter übervoll mit Lebensmitteln aller Art wurde am Karsamstag zur Münchner Tafel auf den Weg geschickt. Zuvor waren die Spenden im Vereinsheim sortiert und auf Verfalldaten geprüft worden. Die Fußballer des TSV Hohenbrunn und der Münchner Tafel e.V. sagen allen Spendern im Namen bedürftiger Menschen danke, gerade auch in den Zeiten der Corona-Krise.

Eine Barspende von 200 Euro überreichten die Fußballer auch noch an den „Tisch Südost“, den die Caritas für den Landkreis München betreibt, der aber wegen der
Corona-Krise und verbunden damit fehlendem Personal Zwangspause hat. Eine Wiederholung der Aktion schließen die TSV-Fußballer nicht aus. Sie hoffen auch auf einen Nachahmungseffekt bei anderen Vereinen.

A.Rietzler

 

Archiv Team Inklusion:

Team Inklusion auf dem Marienplatz beim Inklusionssportfest 2018:

iTeam_GS-GS-2016-2

Im Bild: Christian Mausbach (Mitte) und Alfred Rietzler beim Interview mit Radio Arabella

26.05.2016 Inklusions-Team in der Allianz-Arena

Der Fronleichnamstag war für das Inklusions-Team des TSV Hohenbrunn und 23 andere Mannschaften ein ganz besonderer Tag. Sie durften in der Allianz-Arena spielen. Auf dem Rasen, auf dem sonst nur die Profis vom ruhmreichen FC Bayern und TSV 1860 zu ihren Begegnungen, antreten. Klar dass alle Spielerinnen und Spieler, die beeinträchtigten und nicht beeinträchtigten mit großem Eifer hinter dem runden Leder herjagten. Wie immer bei den Turnieren der Inklusions-Teams stand nicht die Platzierung bei diesem als Mini-EM durchgeführten Event im Vordergrund, sondern die pure Freude und der Spaß am Fußballspiel. Die beiden Hohenbrunner Mannschaften vertraten in dem 24er-Feld die Länder England und Schweiz. Sieger des Mammut-Turniers war am Ende der 1. SC Gröbenzell, der Frankreich vertrat. Wenn das nicht ein böses Omen war. Das für die Kids unvergessliche Spektakel hatten die Sepp-Herberger-Stiftung des DFB und die Stiftung Allianz für Kinder möglich gemacht. Neben den Spielen gab es natürlich auch ein buntes Rahmenprogramm. Die Akteure konnten ihre Schussgeschwindigkeit messen, auf eine Torwand schießen und was natürlich besonders gut ankam, sich in der FC-Bayern-Kabine frei bewegen. Da konnte dann schon der eine oder andere Torwart dabei erwischt werden, wie er seine Torwarthandschuhe über den Schrank von Bayern-Keeper Manuel Neuer streifte. Und vielleicht hat es ja was geholfen.

iTeam_AllianzArena2016-1