Get Adobe Flash player
Facebook

Inklusions-Turnier begeisterte

Inklusionsfoto

 

Das Turnier in der Turnhalle des Gymnasiums Neubiberg am Sonntag, 24.02., war echte Werbung für den „Inklusions-Fußball“ (beeinträchtigte und nicht-beeinträchtige Jungen und Mädchen gemeinsam in einer Mannschaft). Die Inklusionsmannschaften der sechs Vereine aus dem Raum München (SC Gröbenzell, TSV Hohenbrunn, SV Aubing, TSV Oberpframmern, TSV Forstenried und die SG Hausham) trafen sich zum Leistungsvergleich – unterstützt von der Handwerkskammer für München und Oberbayern.

Sieger nach spannenden und hart umkämpften Spielen mit drei Siebenmeter-Schießen in den Platzierungsspielen war das Team des 1. SC Gröbenzell 2. Die zwei Gastgeber-Teams vom TSV Hohenbrunn erwiesen sich als angenehme Gastgeber und begnügten sich mit den hinteren Plätzen. Da beim Inklusions-Fußball aber weniger der Sieg, sondern eher das gemeinsame Fußballerlebnis im Vordergrund steht, konnten am Ende alle Teilnehmer als Sieger gekürt werden. Bezeichnend dafür waren die strahlenden Augen der teilnehmenden Kinder. Die Leidenschaft und Freude, mit der die beeinträchtigten Spielerinnen und Spieler bei der Sache waren, war einzigartig.

In der voll besetzten Halle waren sich im Publikum alle einig, dass diese Idee unterstützt gehört und weitergetragen werden muss!  Gesucht werden Vereine, die es den aktuell sechs Klubs nachmachen und eine Inklusionsmannschaft gründen wollen.

Mit Rat und Tat zur Seite stehen sowohl Nico Kempf, BFV-Mitarbeiter für Handicap-Fußball (handicap-fussball@bfv.de), als auch Alfred Rietzler vom TSV Hohenbrunn (E-Mail: arietzler@web.de).

Kommentieren ist momentan nicht möglich.